Branchenseiten.info Branchenseiten.info Branchenseiten.info

Europa als Chance

Beratung / Informationen

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.

Globalisierung, Euro und Handelsliberalisierung versprechen Chancen auf den Weltmärkten - und gebieten planvolles Vorgehen. Die IHK-Organisation unterstützt besonders kleine und mittlere Unternehmen dabei, den Gang auf die Auslandsmärkte vorzubereiten. Ein weltweites Netzwerk hilft, die besten Zulieferer zu finden und optimale Absatzwege zu ermitteln.

Für die Beratung in Auslandsgeschäften ist die IHK erster Ansprechpartner - von der Einstiegsberatung bis hin zur Ausstellung von Dokumenten für den internationalen Warenverkehr. Die IHK-Organisation organisiert Unternehmertreffen und Länderinformationstage, vermittelt Kontakte und hilft bei der Erledigung von Zoll- und anderen Formalien.
http://www.dihk.de

Germany Trade & Invest

Die Germany Trade & Invest (gtai), informiert Sie umfassend über die aktuelle Situation auf ausländischen Märkten. Als Servicestelle des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt sie seit über 50 Jahren deutsche Unternehmen auf dem Weg ins Auslandsgeschäft.

Die weltweit eingesetzten Korrespondenten und die Fachleute in der Zentrale in Berlin liefern täglich Informationen über ausländische Märkte, Ausschreibungen im Ausland, Investitionen und Entwicklungsvorhaben sowie Geschäftswünsche ausländischer Unternehmen. Sie stellen Adressen von Rechts- und Patentanwälten und von Auskunfts- und Kontaktstellen zur Verfügung. Das Fachwissen zur Außenwirtschaft erfasst die Agentur in den rund 45.000 Dokumenten der Datenbanken und in über 20.000 Publikationen.

Sie bietet aktuelle und ausführliche Marktanalysen, Wirtschaftsdaten und Informationen aus rund 200 Ländern (von Abu Dhabi bis Zentralafrika), Wirtschaftsregionen und nationalen Zusammenschlüssen.
http://www.gtai.de

Auslandshandelskammern

In 82 Ländern rund um den Globus betreuen 117 Auslandshandelskammern Delegiertenbüros und Repräsentanten der Deutschen Wirtschaft Unternehmen, die ein Interesse am bilateralen Wirtschaftsverkehr mit Deutschland haben. Entstanden aus der Initiative privater Unternehmen, sind die AHK-Büros eine Einrichtung wirtschaftlicher Selbstverwaltung im Sinne deutscher Außenwirtschaftsförderung. Sie bilden das größte lokal erfahrene und global präsente Dienstleistungsnetz weltweit. Der Basis-Aufgabenkatalog der AHK-Büros reicht von Wirtschaftsinformationen, Rechtsauskünften, Terminorganisation, der Vertretung deutscher Messen im Ausland, von Markt- und Wirtschaftsanalysen, Technologietransfer und Umweltschutz, Handels- und Investitionsförderung bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit und beruflichen Aus- und Weiterbildung. Alle AHK-Büros offerieren das gleiche Grunddienstleistungsangebot – qualitätszertifiziert nach ISO 9002 und kundenorientiert ausgerichtet auf die von Land zu Land unterschiedlichen Anforderungen der Unternehmen.
http://www.ahk.de

IHK Gesellschaft zur Förderung der Außenwirtschaft und der Unternehmensführung mbH

Die IHK-Gesellschaft zur Förderung der Außenwirtschaft und der Unternehmensführung mbH wurde 1990 gegründet und ist eine Tochtergesellschaft des Deutschen Industrie- und Handels-kammertags (DIHK). Die IHK-Gesellschaft ist nationaler Koordinator für eine Vielzahl von Projekten und agiert als bundesweit arbeitender Service-Dienstleister für Unternehmen, für die 81 Deutschen Industrie- und Handelskammern und für ihre Dachorganisation, den DIHK.

Die Tätigkeit der IHK-Gesellschaft konzentriert sich branchenübergreifend auf die Erschließung ausländischer Märkte für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Schwerpunkte liegen darüber hinaus in den Branchen Automobilzuliefererindustrie, Medizintechnik, Umwelt, Mess- und Regelungstechnik, Informations- und Telekommunikationstechnologie sowie Nahrungsmittelindustrie.
http://www.ihk-gmbh.com

EuroConsult

Sie sind an der europäischen Forschungsförderung interessiert und möchten ein Projekt mit europäischen / internationalen Partnern entwickeln, oder sich an europäischen Netzwerken beteiligen? Wir bieten Ihnen Antwort auf Ihre Fragestellungen rund um die Europäische Forschungsförderung.

EuroConsult ist eine Einrichtung des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen mit Sitz an der Universität Bonn. Unsere Dienstleistung umfasst die Beratung zum EU-Forschungsrahmenprogramm, die Weiterbildung von Wissenschaftlern und der Administration von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen sowie eigene Projektarbeit.
http://www3.uni-bonn.de/forschung/euroconsult

Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V.

Der 1907 gegründete Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. ist der Verband der Deutschen Messewirtschaft. Er ist ein Zusammenschluss der drei Kräfte, die den Messemarkt gestalten: Veranstalter, Aussteller und Besucher.

Er vertritt die Interessen der gesamten Messewirtschaft gegenüber Regierung und Parlament sowie anderen nationalen und internationalen Institutionen.

Der AUMA informiert daneben über Termine, Waren-/ Dienstleistungsangebote, Aussteller- und Besucherzahlen u.a. von rund 5.000 in- und ausländischen Messen und Ausstellungen in seinen Print- und elektronischen Medien.

In enger Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie organisiert der AUMA das offizielle deutsche Auslandmesseprogramm, mit dem Beteiligungen deutscher Aussteller unterstützt werden.
http://www.auma.de

Unternehmensverzeichnis

Das auf europäischer Ebene wichtigste Unternehmensverzeichnis befindet sich auf der Website Europages - dem europäischen Geschäftsverzeichnis. Europages bietet insbesondere ein Verzeichnis „Business to Business“ (B2B), in dem man die Daten von 550.000 Unternehmen in 35 europäischen Ländern einsehen kann. Die in EUROPAGES aufgelisteten Unternehmen sind nach einer sehr detaillierten Nomenklatur eingestuft, weshalb die gesuchten Unternehmen sehr genau identifiziert werden können.
http://www.europages.de

Broschüre

Weltweit aktiv - ein Ratgeber für kleine und mittlere Unternehmen

Die Bundesrepublik Deutschland ist diedrittgrößte Außenhandelsnation der Welt. Dies hat positive Auswirkungen auf die Beschäftigung. Mittlerweile hängt jeder vierte Arbeitsplatz direkt oder indirekt vom Export ab. Doch das Erschließen neuer Märkte birgt auch Risiken und Schwierigkeiten, die überwunden werden müssen. Auf viele der Fragen will diese Broschüre in ihrer überarbeiteten Fassung Antworten geben und wendet sich mit Praxistipps an den Mittelstand. Denn nur, wer sich gut informiert, wird erfolgreich ins Auslandsgeschäft einsteigen können.

Die Broschüre ist zu bestellen bei:
http://www.bmwi.de/

Bitte geben Sie mindestens einen Ort oder eine Postleitzahl ein.
OK
Bitte geben Sie mindestens einen Ort oder eine Postleitzahl ein.
Alternativ wählen Sie bitte ein Bundesland in Kombination mit dem Anfangsbuchstaben des gesuchten Ortes.
OK